Vereinsleben 2017

Egal ob Feste, Versammlungen oder allgemeine Informatinen - Hier können sich alle Interessierten ein kleinen Überblick über unser Vereinsleben verschaffen. Gerne laden wir dazu ein auch in den vergangenen Jahren zu stöbern. Wir wünschen viel Spaß dabei.

Januar


Nach 25 Jahren mit einem sensationellen 0.0 Teiler erneut König



Die Hubertusschützen Deiningen feierten bei der  Königsfeier 2017 ihren neuen König Peter Hoiwa der  sich mit einem sensationellen 0.0Teiler die Königswürde  erschoss.

Der 1. Schützenmeister Markus Röttinger konnte einen  annähernd vollen Saal, sowie die 2. Bürgermeisterin  Sonja Gernhäuser-Weng im Schützenheim begrüßen.  Mit 53 Schützen blieb die Beteiligung jedoch den  Erwartungen gegenüber den vergangenen Jahren etwas  zurück.
Zu Beginn der Feier gaben die Sportwarte die  Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft bekannt. Bei den  Gewehrschützen wurde in der Schützenklasse Harald  Lettenmeier mit 376.47 Ringen Vereinsmeister, gefolgt  von Robert Sawetzki mit 362.33 Ringen und Stefan  Brendle mit 360.20 Ringen. In der Jugendklasse belegte, mit 305.60 Ringen, Felix Lettenmeier vor Pascal Hofner, mit 289.40 Ringen, und Julian Hofner, mit 266.40  Ringen, den ersten Platz. Vereinsmeister bei den  Schülern wurde Hannes Hahn mit 147.40 Ringen.
Die Klasse Luftpistole beherrschte Joachim Oefele mit  357.00 Ringen vor Harald Lettenmeier mit  355.33Ringen und Heinz Bengesser mit 353.67 Ringen. Vereinsmeister bei den Bogenschützen Herrenklasse  Recurve wurde Ewig Jens vor Bösader Christoph und  Bösader Jochen. Den ersten Platz in der Herrenklasse  Blankbogen belegte Wittmann Andreas vor Schmid  Alexander. Meisterin bei den Junioren Recurve wurde  Jenny Glatz und in der Damenklasse Tanja Glatz. Bei  den Schülern Recurve gewann Paul Böhnle.  Den ersten  Platz Damenklasse Blankbogen belegte Martina  Dürwanger vor Birgit Scheddin-Böhnle. Meister der  Altersklasse Recurve wurde Martin Strasser. Bei den  Compound Bögen standen in der Damenklasse Andrea  Färber und in der Altersklasse Frank Steinke jeweils  auf Platz eins.

Sitzend von Links: Lettenmeier Harald, Sawetzki Robert, Lettenmeier Felix, Hoiwa Peter,
Hahn Hannes, Ewig Jens.

Stehend von Links: Oefele Joachim, Glatz Tanja, Glatz Jenny, Steinke Frank, Färber Andrea,
Scheddin-Böhnle Birgit, Dürrwanger Martina, Bösader Christoph, 2.
Bürgermeisterin Gernhäuser- Weng Sonja, 1. Schützenmeister Röttinger Markus


Am Höhepunkt des Abends Stand nun die Proklamation der Schützenkönige für das Jahr 2017 an. Peter Hoiwa sicherte sich mit einem sensationellen 0,0- Teiler den Titel des Schützenkönigs, knapp vor  Reinhard Kloning mit 2,8-Teiler und Harald  Lettenmeier mit einem 3,1 Teiler.   Jugendkönig wurde Felix Lettenmeier mit 141,1-Teiler,  und bei den Schülern Hannes Hahn mit 118,6-Teiler. Bei den Bogenschützen wurde erstmals Jens Ewig neuer König mit einem hervorragenden 0.8 Teiler vor  Christoph Bösader mit 2.2 Teiler und Dieter Engelhardt  mit einem 2.8 Teiler. König der Könige wurde ebenfalls Peter Hoiwa, den  Alfred Lettenmeier Pokal gewann Harald Lettenmeier  und die Seniorenscheibe erschoss sich Robert Sawetzki.



Januar


Blasrohrschießen nun fester Bestandteil unseres Vereins


Am 14. Januar fand in unserem Schützenhaus der erste Schnupperkurs im Blasrohrschießen statt, bei dem wir unsere Schützenkameraden des  Schützenvereins Hubertus Kösingen e.V. begrüßen konnten. Dokumentiert wurde das Ganze von einem Kameramann von Augsburg-TV, der über das Deininger Gemeindeblatt auf unser Probetraining aufmerksam geworden war.  Besonders attraktiv macht das Blasrohrschießen, dass es von Jung und Alt ausgeübt werden kann, Menschen mit Handicap aktiv teilnehmen können und die Anschaffungskosten der Ausrüstüng vergleichsweise günstig ausfallen.

 

Nach positiven Resonazen wird der Blasrohrsport nun als vierte Disziplin zum festen Bestandeil des Sportangebots der Deininger Schützen. Dazu wurden je 7 Blasrohre mit 10 und 16 mm Durchmesser, inklusive passender Pfeile in ausreichender Menge angeschaft.


Die Trainingszeiten finden Zeitgleich mit dem Bogenschießen statt und die vorläufige Sportleitertätigkeit wird von Thomas Oppel übernommen.